Mangalitza Schwein

Pannonischer Speck und Würstel mit vorzüglichem Geschmack

Mangalitza Schweine

Mangalitza Schweine im Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel

Das MANGALITZA-SCHWEIN
gehört, so wie das graue Steppenrind, zu den selten gewordenen Haustierrassen des Pannonischen Raums. Im Gebiet des Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel weidet eine Herde von rund 40 Tieren. Diese gehört der Familie Kroiss (Buschenschank Gowerl-Haus) und wird von uns geschlachtet.

Beim Mangalitza Schwein handelt es sich um eine der ältesten rein erhaltenen Schweinerassen Europas. Erste Erwähnungen in einschlägiger Literatur finden sich um die Mitte des vorigen Jahrhunderts, die Rasse soll aber viel älter sein. Das Ursprungsland dürfte im heutigen Slovenien liegen. Von dort aus sind die Tiere nach Ungarn, Rumänien, Kroatien, usw. gekommen.

Im Burgenland hat es diese Tiere bis in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts gegeben. Durch die veränderten Verbrauchererwartungen sind Mangalitza Schweine als ausgesprochene Speckschweine fast gänzlich verschwunden.